Abgespielt

TILL EULENSPIEGELS LUSTIGE STREICHE von Erich Kästner/Richard Strauss (op.28)

mit Annette Wunsch (Erzählerin) und dem Schweizer Oktett
Musikalische Bearbeitung: Franz Hasenöhrl
Dramaturgie: Annette Wunsch

Premiere war im Juni 2015 bei den Schlosskonzerten Thun

Till Eugenspiegel, der Urtypus der listigen Schelmenfigur, regt seit dem 15. Jahrhundert immer wieder zu künstlerischen Bearbeitungen an. Die mitunter bekannteste dürfte Richard Strauss` gleichnamige Tondichtung sein, die den Schabernack des Protagonisten in aberwitzige Melodien setzt. Das Schweizer Oktett und die Schauspielerin Annette Wunsch nehmen sich dem Werk in einer Kammerfassung an und lassen die frechen Streiche des Eulenspiegel aufleben. (ab 7 Jahre)

PRESSE:
“Das 6. Thuner Schlosskonzert lud Familien zu Till Eulenspiegels Streichen – vom Schweizer Oktett und Annette Wunsch musikalisch und erzählerisch fesselnd umgesetzt. Die Kinder hingen an den Lippen der Erzählerin.“ (Christina Burghagen, Thuner Tagblatt)